• Landesliga
    Landesliga

    Die TsG Jena turnt, sowohl im männlichen als auch im weiblichen Bereich, erfolgreich in der Thüringer Landesliga.

  • Kinderturnen Mädchen
    Kinderturnen Mädchen

    Die Mädchen der TsG Jena zwischen 4 und 18 Jahren nehmen regelmäßig an Wettkämpfen teil und trainieren fleißig dafür. Wer nicht an Wettkämpgen teilnehmen möchte, kann einmal die Woche in einer allgemeinen Gruppe trainieren.

  • Kinderturnen Jungen
    Kinderturnen Jungen

    Bei uns turnen Jungen von 4 - 18. Hier liegt unser Hauptinteresse im breitenorientierten Wettkampfsport. Es gibt aber auch allgemeine Gruppen, in denen einfach nur aus Spaß an der Freude geturnt wird.

  • Seniorensport
    Seniorensport

    Senioren, das klingt eigentlich viel zu alt für unsere erfolgsgekrönten Turnerinnen und Turner zwischen 30 und 100. Das Faustballteam der Männer freut sich immer über Zuwachs und auch eine Frauengymnastikgruppe trainiert regelmäßig in unserer Halle.

  • Abteilung Cheerleading/ Akrobatik
    Abteilung Cheerleading/ Akrobatik

    Turnen, Akrobatik und Tanz - Unsere Abteilung Cheerleading/ Akrobatik hat hier einiges zu bieten: www.princesses-jena.com

Erneut gastierte die offene Thüringer Jugendliga am 30.04. in Weimar. Die Turnhalle war den Turnern somit bekannt und die Aufregung aus dem ersten Wettkampf hielt sich in Grenzen. Die TsG Jugend startet am Barren und konnte sich dort im Vergleich zum 1. Wettkampf um 2,45 Punkte steigern. Vor allem die bei älteren Jungs Lucas Bendel und Lennox Meier konnten starke 11,05 bzw. 10,80 Punkte beisteuern. Aber auch David Brose und Jonas Diegel knüpften an die guten Leistungen des 1. Wettkampf an.

Am Reck freute sich Clemens Ritzerfeld über die geglückte Langhangkippe zu Beginn der Übung in einem Wettkampf. Max Günther erturnte erneut am Boden sehr gute 11,45 Punkte. Oskar Schneider präsentierte erstmals in der Liga eine Übung am Pauschenpferd. Und auch am Sprung steuerte er sehr gute 10,25 Punkte bei. Ole Nitzsche freute sich vor allem über 10,80 Punkte am Boden und wurde von Trainer Falk Seliger erstmals in dieser Saison an die Ringe gehoben. Hermann Matusevich gab einen schönen Liga-Einstand am Reck und den Ringen. Julian Kindler erreichte mit einem technisch sauberen Handstützüberschlag in den sicheren Stand die dritthöchste Wertung aller Turner am Sprung.

„Ich bin sehr zufrieden. Die Jungs haben sich vor allem am Sprung und Reck deutlich verbessert und an den anderen Geräten an die Leistungen vom 1. Wettkampf angeknüpft“, so Seliger. Am Ende standen 185,70 Punkte und der annähernd gleiche Abstand zum Podium zu buche. Vor allem TG Schwarza/Gotha hat sich enorm gesteigert und mit nur 0,5 Punkten das Podium verpasst. Es siegte die Gäste aus Leipzig vor Erfurt.

Am 22.05. geht es dann in Jena um einen schönen Abschluß aus der Saison 2022, bevor im Juni für einige Turner die Landeseinzelmeisterschaften anstehen. Der Höhepunkt des Jahres.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.